Datenschutzbestimmungen

Für die Trägerorganisation HRSE ist es wichtig, Ihre Privatsphäre und die Sicherheit Ihrer Daten im Rahmen der anwendbaren Datenschutzbestimmungen zu gewährleisten.
Bitte lesen Sie diese Richtlinie, um zu erfahren, wie wir Ihre Daten im Rahmen der Prüfungen der höheren Berufsbildung bearbeiten und welche Rechte Ihnen zustehen.


Aktualisiert am 23.01.2019

Diese Datenschutzrichtlinie erklärt, welche Daten wir von Ihnen bearbeiten, warum wir das tun und wie wir diese Daten schützen

Welche Daten/Angaben bearbeiten wir?
Es sind dies:
Name, E-Mail Adresse, Adresse, Telefonnummer, Sozialversicherungsnummer, Zahlungsinformationen, Geburtsdatum und Heimatort, berufliche Laufbahn, Angabe der besuchten Schule für Weiterbildung im HR-Bereich, Arbeitsbestätigung/Arbeitszeugnis, Kopie von Diplomen, Identitätskarte oder Pass, Prüfungsresultat und Note.

Wieso sammeln wir diese Informationen?
Wir nutzen die über Sie erhobenen Daten für die folgenden Zwecke:
• zur Kommunikation mit Ihnen;
• zur Kontrolle und zur Überprüfung der Zulassungsvoraussetzungen;
• zu statistischen Zwecken (Ihre Daten werden raschmöglichst anonymisiert, so dass keine Rückschlüsse auf Ihre Person möglich sind);
• um an den Prüfungstagen eine Zuweisung der Kandidatinnen und Kandidaten in die jeweiligen Prüfungsräume zu ermöglichen (Kandidaten-Einteilungen);
• um die Prüfungsresultate zuzuordnen und an der Schlussfeier die Rangkandidaten namentlich aufzuführen;
• um betrügerische Aktivitäten zu erkennen und zu verhindern;
• um Ihre Kontaktdaten einem Berufsverband (HR Swiss, KFMV, SAV, swissstaffing VPA und VSAA) innerhalb der Trägerorganisation HRSE zwecks Angebot einer Mitgliedschaft bekannt zu geben.
Um auf unserer Website Namen und Vornamen zu publizieren, wenn Sie die Prüfung erfolgreich abgeschlossen haben.

Wie schützen wir Ihre Daten?

Wir treffen physische, elektronische und verfahrenstechnische Schutzmassnahmen, die uns helfen, Ihre personenbezogenen Daten zu schützen.
Wenn Sie auf der Website von HRSE ein Konto einrichten, müssen Sie ein Passwort erstellen, um Ihre Konto-informationen zu schützen. Wählen Sie ein starkes Passwort und bewahren Sie es an einem sicheren Ort auf.

Sie können Ihr Passwort jederzeit neu anfordern.

Wer hat Zugang zu Ihren Daten?
Wir beschränken den Zugang zu Ihren persönlichen Daten auf Mitarbeitende der Prüfungsorganisation oder Personen, die im Milizsystem für HRSE tätig sind (Prüfungskommission, Experten) sowie Ausbildungsinstitute, die diese benötigen und welche dazu verpflichtet sind, diese zu schützen und vertraulich zu behandeln. Dabei geben wir nur die für die Aufgabe unerlässlichen Daten weiter (in der Regel Name und Vorname). Alle Berufs-verbände der Trägerorganisation HRSE sind vertraglich dazu verpflichtet, sich an die Bedingungen dieser Datenschutzrichtlinie zu halten und Ihre Daten zu schützen.

Wie lange bewahren wir Ihre Daten auf?
Wir bewahren Ihre personenbezogenen Daten so lange auf, wie es für den Verarbeitungszweck notwendig ist oder wir rechtlich dazu verpflichtet sind (maximal 10 Jahre).

Welche Rechte haben Sie bezüglich des Zugriffs auf und der Kontrolle über Ihre Daten?
Sie haben das Recht,
• auf Ihre persönlichen Daten zuzugreifen;
• eine Kopie der von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten anzufordern;
• Fehler in Ihren personenbezogenen Daten korrigieren zu lassen;
• die Datenbearbeitung in der Online-Anmeldung zur Prüfung einzuschränken.

Wer ist Ihr Ansprechpartner?
Wenn Sie Fragen zum Datenschutz haben, Auskünfte verlangen oder die
Berichtigung Ihrer Daten beantragen möchten, wenden Sie sich bitte an unseren Ansprechpartner für den Datenschutz, in dem Sie eine E-Mail an info@hrse.ch schicken.

Die Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten lauten wie folgt:
Human Resources Swiss Exams
Mario Spoljarec
Hans-Huber-Strasse 4
8002 Zürich

Vielen Dank, Ihr Prüfungssekretariat HRSE